Ecke und Jae Sun

Eine bayerisch-koreanische Liaison als Erfolgsgeheimnis.

Das ist unsere Geschichte:

Jae Sun wird vier Jahre vor dem Korea Krieg im Jahr des Hundes geboren. Ecke kommt im selben Jahr in der deutschen Nachkriegszeit auf die Welt.

Während Jae Sun bereits am 17. August 1946 auf der Erde landet und so in Taegu, Südkorea geboren wird, macht sich Ecke rund eine Woche später am 24. August 1946 auf den Weg. Leider verpasst er dadurch knapp Korea und wächst somit in Bayern auf. Um ihn zu finden, reist Jae Sun als 22-jährige Studentin nach München.

Als Ecke und Jae Sun sich in München begegnen, verbindet sich koreanisches Temperament mit bayerischer Gemütlichkeit. Und da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, verwirklichen Systemberater und Ärztin 1995 ihren Traum vom koreanischen Restaurant.